Termintipp: Geschichten aus der Zukunft – Der Zukunftskiosk im Eulenspiegelcafé

Die Bude umme Ecke – noch immer etwas, das wir mit dem Ruhrgebiet verbinden. Wenn alles andere geschlossen hatte, dann war auf die Bude noch Verlass. Und wenn man schon mal dort war, dann blieb auch immer Zeit für ein kleines Schwätzchen – mit den Besitzern, den Nachbarn oder anderen, die grad dort waren. Ob nun Bude, Trinkhalle oder Kiosk – es waren und sind auch immer Orte der Kommunikation gewesen. Und genau das Prinzip steckt hinter dem Zukunftskiosk. Hierbei handelt es sich um ein Projekt von zwei Studentinnen der Essener Folkwang Universität. Ihr Zukunftskiosk steht jeden Dienstag von 15 bis 18 Uhr im Essener Südostviertel an der Ecke Kurfürstenstr // Steubenst und ist nachbarschaftlicher Treffpunkt, für alle denen etwas an ihrem Viertel liegt und die etwas zu ihrem Viertel sagen möchten. Am Zukunftskiosk werden sie gefragt, was ihnen im Viertel fehlt oder wie sie sich ihr Traumviertel vorstellen. Papier, Stifte, Scheren, Bilder und Karten liegen für jeden bereit, um Ideen zu visualisieren. Jeder Dienstag widmet sich dabei einem anderen Aspekt zu den Oberthemen Nachbarschaft, Urbanität, Zukunft.

Diese Ideen über das Traumviertel sind ab dem 8. Dezember 2014 Eulenspiegelcafé (Steeler Straße 208-212) zu sehen. Am 8.Dezember (also heute!) findet dazu eine kleine Auftaktveranstaltung statt. Erzählt werden Geschichten über das Viertel im Jahr 2050. Musik kommt von der Band Fefa.

Beim Zukunftskiosk werden wir auf jeden Fall auch demnächst vorbeischauen.

(Artikelbild „Karte_Kiosk“ © Zukunftskiosk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.