Die Müllsammler

Müll ist überall. Die gute Nachricht: Die Anzahl derer, die daran etwas ändern wollen, wächst stetig. Dieses Jahr etwa zählte die Stadt Hilden auf ihrem „Dreck-Weg-Tag“ rund 120 ehrenamtliche Müllsammler*innen. Dabei sind es nicht nur von den Städten selbst auf die Beine gestellte Aktionen, die den wachsenden Müllmassen in öffentlichen Räumen zu Leibe rücken wollen.…

Stadtgezwitscher 2016 #5 – Food-Coop Essen & Fossil Free Essen

Bei einer Food-Coop/Lebensmittel-Kooperative schließen sich Menschen zusammen, um gemeinsam ökologische Lebensmittel einzukaufen. Dies geschieht meist direkt beim Erzeuger. Für jeden ist so transparent, woher die Lebensmittel stammen. Und da der Einzelhandel als Zwischenschritt übersprungen wird, sind die Lebensmittel in der Regel auch etwas günstiger. Jonathan Schutty koordiniert die Food-Coop Essen und hat beim Stadtgezwitscher alles…

Stadtgezwitscher 2016 #4 – Essen packt an & green Apes

Nachdem Pfingststurm Ela im Juni 2014 in Essen gewütet hatte, schlossen sich spontan viele Essener und Essenerinnen zusammen, um die Sturmschäden zu beseitigen. Über die Facebookgruppe „Essen packt an“ haben sie Aufräumarbeiten koordiniert und sich um schnelle Hilfe gekümmert. Mitlerweile hat „Essen packt an“ noch weitere Aktionen auf den Weg gebracht. Markus Pajonk hat diese…

Stadtgezwitscher 2016 #3 – Solidarische Landwirtschaft Gelsenkirchen & Uni-Projekt Bonnekamphöhe

Die einen wissen ganz genau, woher ihre Lebensmittel stammen; die anderen haben die Sicherheit, dass alle ihre Lebensmittel auch abgenommen werden. Genau so funktioniert die solidarische Landwirtschaft (Solawi) auf dem Lindenhof in Gelsenkirchen, die erste in der Umgebung dort. Privatpersonen haben sich hier zusammengeschlossen und tragen die Kosten für den Hof. Die Hofbetreiber Stefanie und Martin Schulze können…

Stadtgezwitscher 2016 #2 – VeloCityRuhr & Stadtteilnetzwerk Transition Town Essen

Ab auf’s Rad und losfahren. Für die Mitglieder von VeloCityRuhr ist das ganz selbstverständlicher Alltag. Sie radeln zur Arbeit, zur Uni oder zum Einkaufen. Denn sie finden: Grad in der Stadt, ist das Fahrrad das beste Verkehrsmittel. Simon Knur ist schon seit Jahren begeisterter Fahrradfahrer und unterstützt VeloCityRuhr. Viele Projekte konnte er gemeinsam mit den anderen…

Stadtgezwitscher 2016 #1 – Klimaagentur & WissenSchaffenWandeln

Kurz und knackig und dabei auch unterhaltsam. Das Stadtgezwitscher bietet Vorträge der etwas anderen Art. Maximal 6:40 Minuten haben der RednerInnen Zeit, um ihr Thema zu präsentieren. Alle 20 Sekunden wechseln die Folien von selber. Dann heißt es: reagieren, kürzen, überleiten. Keine Chance für ellenlange Exkurse. Genau das haben alle Vortragenden beim Stadtgezwitscher am 21. April 2016…

Meine Morgenstadt ** Susanne Wiegel ** Transition Town Essen

Ohne Menschen keine Morgenstadt. Deshalb lassen wir hier die zu Wort kommen, die schon heute die Stadt von Morgen gestalten. Den Beginn macht Susanne Wiegel, seit März 2012 als Mitinitiatorin bei „Transition Town – Essen im Wandel“ aktiv Ihr Engagement in drei Sätzen Klimawandel, Ressourcenverschwendung und unsere Wachstums-Wirtschaft sind für mich zentrale Bereiche, in denen…

Gutes Essen in Essen – Lebensmittelführer bietet Übersicht

Wenn wir Lebensmittel einkaufen, dann unterstützen wir dadurch auch die Art und Weise des Anbaus und der Produktion. Mit jedem Einkauf beeinflussen wir die Umwelt. Deshalb ist es sinnvoll ökologisch, regional, saisonal und fair gehandelte Produkte einzukaufen – doch wo gibt es solche Bioläden, Biohöfe oder Bio-Caterer in Essen? Auf welche Biosiegel ist Verlass? Infos…

Stadtteilaktion: Wunschbäume für Essen-Frohnhausen

Was braucht der Stadtteil? Was fehlt vor Ort? Wie lässt es sich gut leben? Und vor allem: gut miteinander leben! Wer in Essen-Fronhausen wohnt kann sich dazu ab sofort Gedanken machen … und diese auch öffentlich zeigen. Im Gervinuspark, im Westpark am Markt sowie im Riehlpark werden dafür sogenannte Wunschbäume aufgestellt. Ab dem 30. Juli 2015…

Foodsharing an der Universität Duisburg-Essen

Unter dem Motto „Teile Lebensmittel, statt sie wegzuwerfen“ engagieren sich deutschlandweit über 10.000 ehrenamtliche Menschen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und vernetzen sich unter anderem über die Plattform foodsharing.de, die dazu anregt, überzählige Lebensmittel kostenfrei zu teilen. So konnten seit der Gründung der Initiative im Jahr 2012 unglaubliche 1.535.270 Kilogramm Lebensmittel [Stand 26. Mai 2015]…