Essen wird Refill-Stadt

Der nächste Sommer kommt bestimmt und bei Hitze ist Wasser das beste Getränk. Oft wird Wasser in Flaschen abgefüllt und quer durch Deutschland, Europa oder gar die ganze Welt transportiert, obgleich es bei uns überall über Leitungen der kommunalen Wasserwerke verfügbar ist. In Restaurants und Cafés werden teils exorbitante Preise für ein Glas Leitungswasser verlangt. Um den Einsatz von Ressourcen zu sparen und  Überraschungen auf der Rechnung zu vermeiden, hat sich vor einiger Zeit in Hamburg die Initiative Refill gegründet.

In der Zwischenzeit gibt es auch immer mehr Mitmacher im Ruhrgebiet (Witten, Bochum, Essen, Duisburg, Hamm, Wesel). Dass es nun in Essen-Steele die erste Refill-Station gibt, nehmen wir zum Anlass für die Initiative zu werben:

Gesucht werden Cafés, Bars oder Shops, die kostenfrei Leitungswasser in mitgebrachte Flaschen füllen. Gemeinsames Ziel ist das Vermeiden von Plastikmüll und Transporten.

Benötigt wird ein Aufkleber, der den Laden für durstige Kunden als Refill-Station ausweist, sowie die Name und Adresse, um den Laden auf der Karte eintragen zu lassen. Unter refill-deutschland.de/mitmachen findest Du alle dafür nötigen Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.