Film: ANNALINDE Good people + good ideas = good food.

ANNALINDE ist ein „soziales urbanes Landwirtschaftsprojekt“ in Leipzig. Seit 2011 wird auf einer 2000 m² großen brachliegenden Fläche angepflanzt und geerntet. In und um den Garten finden regelmäßig Lesungen oder andere Veranstaltungen statt. Zudem wird er zur Bildungsarbeit mit Kindern genutzt. Dafür gab es in diesem Jahr den Leipziger Agenda 21-Preis.

Der Filmemacher René Eckert porträtiert in seinem Kurzfilm DEDICATED – ANNALINDE die Helfer und engagierten Stadtgärtner, die ANNALINDE zu einem besonderen Ort im Leipziger Westen machen. Es ist genau dieses Machertum, das der Film betont und zeigt. So wird der Garten bereits früh morgens gegossen, wenn andere den Weg aus der Kneipe in ihr Bett finden. Beet statt Bett. Anderen zeigen, wie es geht und vor allem, dass es geht. Oder wie es im Film heißt: „Aus einer Brachfläche was anderes zu machen als Sachen, die eben der Stadt einfallen; dort ein Stadthaus hinzusetzen oder einen Supermarkt.“

DEDICATED – ANNALINDE – Movie from BLICKINSFREIE on Vimeo [Länge 09:02 min]

Die Filmreihe DEDICATED zeigt Freunde des Filmemachers oder Menschen, die er bislang getroffen hat und die ihn auf eine besondere Art und Weise fasziniert und inspiriert haben.

(gefunden via STADTWANDELN)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.